Polizei Düren

POL-DN: 06063002 Seil über der Fahrbahn

    Merzenich (ots) - Die Polizei hat in der Nacht zum Freitag ein Strafverfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen noch unbekannte, vermutlich jugendliche Täter eingeleitet.

    Gegen 02.20 Uhr hatte ein 18 Jahre alter Autofahrer aus Merzenich den Valdersweg aus Richtung Kölner Landstraße kommend in Fahrtrichtung ortseinwärts befahren. Etwa 100 Meter vor dem Rathaus wurde er dann von einem Seil überrascht, das in etwa 140 cm Höhe quer über die Straße gespannt war. Dem jungen Fahrer war es nicht mehr möglich rechtzeitig abzubremsen, so dass er unter dem Seil durchfuhr. Dabei brach die Antenne seines Pkw ab.

    Der anschließend hinzu gerufenen Polizei konnte der Geschädigte mitteilen, dass er den Valdersweg einige Minuten zuvor bereits in Gegenrichtung befahren hatte. Zu diesem Zeitpunkt sei zwar noch kein Seil gespannt gewesen, jedoch habe sich am Tatort eine Gruppe Jugendlicher aufgehalten. Bei dem gefährlichen Hindernis handelte es sich um eine Verbandskompresse, die zwischen einer Laterne und einem Auflieger befestigt worden war. Glücklicherweise war kein Zweiradfahrer in die gefährliche Situation verwickelt worden.

    Eine Fahndung nach den Tatverdächtigen verlief bislang ohne Erfolg. Auf einem Wiesenstück konnte ein Verbandskasten aufgefunden und sichergestellt werden.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das Verkehrskommissariat der PI Düren unter Telefon 0 24 21/949-560 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: