Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

29.06.2006 – 12:33

Polizei Düren

POL-DN: 06062907 Auf die Gegenfahrbahn geraten

    Nideggen (ots)

Über Kopfschmerzen klagte ein 25 Jahre alter Autofahrer nach einem Verkehrsunfall am frühen Donnerstagmorgen. Er wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

    Gegen 06.25 Uhr befuhr ein 31 Jahre alter Nideggener mit seinem Pkw die Landesstraße 246 von Brück bergauf in Richtung Schmidt. Nach Durchfahren einer lang gestreckten Rechtskurve geriet er nach eigenen Angaben in der direkt danach folgenden Linkskurve zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß er mit dem ihm dort entgegen kommenden Wagen des 25-Jährigen zusammen.

    Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand erheblicher Sachschaden, dessen Höhe auf etwa 10.000 Euro geschätzt wird. An dem Auto des ebenfalls aus Nideggen kommenden zweiten Unfallbeteiligten wurde sogar das linke Hinterrad abgerissen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung