Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

28.11.2005 – 12:15

Polizei Düren

POL-DN: 05112804 Weihnachtsfeier ausgenutzt

    Düren (ots)

Ein bislang noch nicht bekannter Dieb hat am Samstagnachmittag die in einer Umkleide abgelegten persönlichen Gegenstände der Teilnehmer einer Weihnachtsfeier nach Diebesgut durchsucht.

    Während sich zahlreiche Personen in vorweihnachtlicher Stimmung in der Turnhalle der Realschule an der Wernersstraße aufhielten, gelangte der Dieb offenbar unbemerkt in einen über der Halle gelegenen Umkleidetrakt. Dort durchwühlte er die abgelegten Kleidungsstücke und Taschen erfolgreich nach Beute. Als den insgesamt acht Geschädigten nach 17.00 Uhr der Diebstahl auffiel, hatte sich der Täter bereits mit mehreren entwendeten Geldbörsen, Mobiltelefonen, Scheckkarten und Ausweisen entfernt. Die gestohlenen Gegenstände hat er wahrscheinlich in einem ebenfalls entwendeten roten Rucksack der Marke "Eastpack" abtransportiert.

    Nach Feststellungen der Polizei könnte der Täter vor oder nach der Tat durch ein Toilettenfenster auf ein Vordach gelangt sein. Im Zusammenhang mit dem Delikt könnte auch die Beobachtung einer Zeugin stehen, der gegen 17.30 Uhr ein dickerer Mann mit brauner Jacke aufgefallen war. Der auf etwa 45 Jahre geschätzte Unbekannte hatte die Turnhalle mit einem roten Rucksack verlassen.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Kriminalkommissariat unter Telefon 0 24 21/949-660 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung