Polizei Düren

POL-DN: 0504128 Über wahre Identität getäuscht

    Düren (ots) - Düren - Ein 31-jähriger Mann versuchte am Montagabend sich durch die Angabe von falschen Personalien einem Strafverfahren zu entziehen. Bei einer Verkehrskontrolle war in der Atemluft des Autofahrers deutlich Alkoholgeruch festgestellt worden.

    Der Verdächtige aus Eschweiler wurde gegen 22.10 Uhr auf der Valencienner Straße von einer Funkstreifenwagenbesatzung überprüft. An der Anhaltestelle konnte er keinerlei Ausweispapiere vorweisen. Ein bei ihm durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 0,88 Promille AAK. Als die Beamten den von dem Betroffenen angegebenen Namen überprüften, stellten sie dabei Ungereimtheiten fest. Nach der Konfrontation mit dem Verdacht, er habe eine falsche Identität benutzt, räumte der Mann dies ein und gab nun seine richtigen Personaldaten an. Außerdem gestand er, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

    Neben der Entnahme einer Blutprobe und dem Verbot einer Weiterfahrt wurde auch eine Strafanzeige vorgelegt.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: