Polizei Düren

POL-DN: Pressemeldung der Kreispolizeibehörde Düren vom 24.10.2004

    Düren (ots) - Reifen geplatzt

    Nörvenich - Am Samstag befuhr ein 20-jähriger Landwirt mit seinem landwirtschaftlichen Zug den Hardtweg in Hochkirchen. Während der Fahrt platzte der rechte Hinterreifen an seinem Anhänger. Durch die Druckwelle löste sich ein Stück Asphalt aus der Fahrbahndecke. Die umherfliegenden Teile trafen ein entgegenkommendes Fahrzeug der Deutschen Post und brachten eine Seitenscheibe des Fahrzeugs zum Splittern. Der an den beiden Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf etwa 600 Euro geschätzt.

Trunkenheitsfahrt

    Jülich - Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde Samstag Nacht ein 21jähriger in der Mühlenstraße in Jülich kontrolliert. Beim Öffnen der Fahrzeugtür kam den Beamten bereits eine deutliche Alkoholfahne aus dem Fahrzeuginneren entgegen. Bei der durchgeführten Kontrolle wurde ebenfalls starker Alkoholgeruch in der Atemluft des jungen Mannes festgestellt. Ein freiwillig durch- geführter Atemalkoholtest ergab bei dem Jülicher einen Wert von 1,6 Promille. Auf der Polizeihauptwache wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

    Jülich - Am Freitag, den 22.10.2004, gegen 12.15 Uhr wurde auf der Großen Rurstraße ein 39-jähriger Fahrzeugführer aus Heinsberg im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert. Der Mann konnte bei der Kontrolle keinen Führerschein vorweisen. Eine anschließend durchgeführte Überprüfung im Kreis Heinsberg ergab, dass die Fahrerlaubnis bereits im November 2003 entzogen worden ist. Die Weiterfahrt mit dem Pkw wurde ihm untersagt, eine Strafanzeige wurde erstattet.

Beute nach Einbruch zurück gelassen

    Titz- Am Morgen des 23.10.2004, 04.10 Uhr wollte ein Lieferant Ware zu einem Kiosk in Titz-Rödingen liefern. Als er auf das Gelände fuhr sah er einen Mann an der Tür der Rückseite stehen. Wenig später krabbelte ein zweiter Mann durch eine Öffnung im unteren Bereich der Tür. Als die beiden Männer den Lieferanten sahen flüchteten sie unerkannt. Die bereit gestellte Beute, zwei Müllsäcke voll Zigaretten, blieben am Einbruchsort zurück. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei führte nicht zur Ergreifung der beiden Tatverdächtigen.

Einbrüche in Gaststätten

    Düren - Am Morgen des 23.10.2004, gegen 05:50 Uhr, bemerkten zwei Männer in ihrer Wohnung in Gürzenich Geräusche, die aus der unter ihrer Wohnung befindlichen Gaststätte herührten. Als sie unmittelbar danach Nachschau hielten, war schon alles vorbei. Das Wechselgeld aus der Theke war entwendet, der Geldspielautomat aufgebrochen und entleert. Zugang hatten sich die unbekannten Täter verschafft, indem sie die rückwärtige Küchentür der Gaststätte vom Garten aus aufhebelten.

    Am Morgen des 23.10.2004 wurde zur gleichen Zeit, als eine Reinigungskraft eine weitere Gaststätte in Gürzenich betrat ebenfalls ein Einbruch festgestellt. Bislang unbekannte Täter drangen auch hier durch eine rückwärtige Tür in die Gaststätte ein und entleerten dort zwei Geldspielautomaten und das Sparkästchen.

Zimmerbrand

    Düren - Am Samstagabend, gegen 19.45 Uhr, kam es in Lendersdorf zu einem Zimmerbrand. Die Wohnungsmieterin war zum Zeitpunkt des Brandes nicht in ihrer Wohnung. Was letztlich den Brand ausgelöst hat, konnte noch nicht abschließend ermittelt werden. Es entstand ein erheblicher Sachschaden.

Kellerbrand

    Nörvenich - Gegen 06.15 Uhr meldete am Sonntag Morgen eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in Nörvenich einen Kellerbrand. Dort wurde vermutlich unter der Treppe abgestellter Hausrat in Brand gesetzt. Die Bewohnerin wurde kurz zuvor von ihrer Katze geweckt und verständigte die Feuerwehr. Der Brand konnte mit einem Eimer Wasser aber schon vor deren Eintreffen gelöscht werden. Es entstand geringer Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt.

Festnahme nach Ladendiebstahl

    Düren - Bereits am Freitag, den 22.10.04, wurde ein 36jähriger Dürener bei einem Ladendiebstahl angetroffen und festgenommen. Bei seiner Überprüfung wurde festgestellt, dass er bereits mehrfach diesebezüglich in Erscheinung getreten ist. Er wurde daher auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aachen am morgen des 23.10.04 dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: