Polizei Düren

POL-DN: 0407123 Schläger statt Taxi

    Düren (ots) - Düren - Drei 17-jährige Jugendliche aus Nideggen und Kreuzau wurden am späten Freitagabend von einer Gruppe anderer Jugendlicher grundlos angegriffen und verletzt. Den eingesetzten Polizeibeamten gelang es, drei Tatverdächtige vorläufig festzunehmen.

    Die drei Geschädigten, zwei Mädchen und ein Junge, hielten sich gegen 22.30 Uhr in der Straße "An der Kuhbrücke" auf. Sie hatten eine Disco in einem nahe gelegenen Tennisheim besucht und warteten nun auf ein bestelltes Taxi. Als sie sich in Höhe des Bahnüberganges der Rurtalbahn befanden, kamen ihnen dort etwa acht männliche Personen entgegen. Einige von ihnen stürzten sich plötzlich auf die drei Jugendlichen, schlugen auf sie ein und beleidigten sie. Eines der Mädchen erhielt einen Tritt gegen die Hüfte und der Junge wurde durch einen Faustschlag am Auge getroffen. Ein 20-Jähriger, der mit der Gruppe der Angreifer unterwegs war, verhinderte durch das aktive Zurückhalten und Einreden auf seine Begleiter, dass die Geschädigten weitere Verletzungen erlitten. Die Täter liefen schließlich in Richtung Nideggener Straße davon. Dort konnten wenig später drei Männer im Alter von 18 und 19 Jahren aus Düren, Langerwehe und Kerpen von einer Streifenwagenbesatzung angetroffen und festgehalten werden. Sie wurden von den Geschädigten eindeutig wieder erkannt. Da die Drei deutlich unter Alkoholeinwirkung standen, wurden sie zur Verhinderung weiterer Straftaten und zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen. Gegen sie wurden Strafanträge gestellt.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: