Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

15.01.2004 – 12:38

Polizei Düren

POL-DN: 040115 -2- Tipps zur Verhinderung von Fahrzeugaufbrüchen

    Düren (ots)

040115 -2- Tipps zur Verhinderung von Fahrzeugaufbrüchen

    Düren - Am Dienstag und Mittwoch wurden der Polizei aus dem Stadtgebiet insgesamt zwölf Aufbrüche von Fahrzeugen gemeldet. Die unbekannten Diebe entwendeten in fast allen Fällen die Autoradios. Auch in den Tagen zuvor wurden immer wieder Diebstähle in und aus Fahrzeugen auch aus dem Kreisgebiet registriert.

    Die Polizei weist in diesem Zusammenhang wieder darauf hin, dass man sich auch vor Diebstahl schützen kann. Aus dem Programm für Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) sind wertvolle Verhaltenshinweise zu entnehmen.

    Sie lauten:

    - Verschließen Sie auch bei kurzer Abwesenheit Fenster, Türen, Kofferraum und Schiebedach.

    - Lassen Sie keine Wertsachen, kein Bargeld und keine Schecks, kein Mobiltelefon im Auto liegen.

    - Nehmen Sie Ausweise, Fahrzeugpapiere, Schriftstücke mit der Wohnungsanschrift und besonders Hausschlüssel immer aus dem Fahrzeug.

    - Bewahren Sie keine Wertsachen im Kofferraum auf.

    - Notieren Sie sich in jedem Fall die individuelle Gerätenummer des Autoradios und des Auto-/Mobiltelefons.

    - Schalten Sie beim Verlassen des Fahrzeuges stets die Alarmanlage ein. Autoalarmanlagen, die im Fachhandel oder direkt vom Fahrzeughersteller angeboten werden, melden, wenn eine Tür oder Haube geöffnet oder in den umschlossenen Innenraum eingegriffen wird.

    Die Hinweise können Sie auch im Internet unter www.propk.de oder über die Internetseiten der Kreispolizeibehörde Düren und anderer Polizeibehörden nachlesen. Dort finden Sie auch die Erreichbarkeiten und die Kontaktmöglichkeiten der polizeilichen Beratungsstellen.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung