Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

25.11.2019 – 14:52

Polizei Düren

POL-DN: Raub der Tageseinnahmen

Jülich (ots)

Opfer eines Räubers wurde am Freitag (22.11.2019) der Mitarbeiter eines Geschäftes in der Jülicher Innenstadt. Der junge Mann blieb unverletzt.

Gegen 10:30 Uhr machte sich der spätere Geschädigte auf den Weg von der Kurfürstenstraße zu einem Geldinstitut in der Bahnhofstraße. Kurz nachdem er losgegangen war, traf er auf einen Mann, der ihn ansprach und um Hilfe mit einem defekten Fahrrad bat. Der Mann war überaus höflich, sodass der Geldbote keinen Verdacht schöpfte. Das Fahrrad sollte im Zitadellengraben stehen, wohin beide dann auch gingen. Unten angekommen, zeigte der Fremde dann sein wahres Gesicht, packte den jungen Mann am Arm und zeigte ihm seine Pistole. Dann forderte er ihn auf, ihm das Geld zu geben. Der Geschädigte folgte den Anweisungen, woraufhin der Räuber die Örtlichkeit in Richtung der Pasqualinibrücke verließ. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos.

Der Räuber wird beschrieben als circa 30 bis 40 Jahre alt und etwa 170 bis 180 cm groß. Er hatte eine normale Statur und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Sein Erscheinungsbild war eher südländisch. Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Mütze, einer schwarzen Winterjacke, eine dunklen Hose und schwarzen Schuhen.

Hinweise auf den flüchtigen Räuber oder sonstige verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell