Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

13.05.2019 – 14:23

Polizei Düren

POL-DN: Einbrüche im Kreisgebiet: Polizei sucht Zeugen

POL-DN: Einbrüche im Kreisgebiet: Polizei sucht Zeugen
  • Bild-Infos
  • Download

Kreis Düren (ots)

Seit Freitag wurden im Kreis Düren mehrere Einbrüche gemeldet. In Merken brach man tagsüber in eine Privatwohnung ein, in Oberzier stiegen Unbekannte in ein Einfamilienhaus ein und in Linnich war eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus Ziel von Tätern.

Am Freitagvormittag, zwischen 11:00 Uhr und 12:10 Uhr, verließ eine Bewohnerin ihr Haus in der Katharinenstraße in Merken. Als sie zurückkam, musste sie feststellen, dass eingebrochen worden war. Täter hatten es ausgenutzt, dass ein Fenster des Hauses "auf Kipp" gelassen worden war. Durch dieses Fenster stiegen sie ein und ließen dann die Rollladen runter, um ungestört unterschiedliche Räume des Hauses durchsuchen zu können. Ob oder was fehlte, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der oder die Täter flüchteten durch ein weiteres Fenster und entfernten sich dann in unbekannte Richtung.

In der Turmstraße in Oberzier hebelten Einbrecher am Freitag zwischen 18:50 Uhr und 20:15 Uhr ein Fenster auf und verschafften sich so Zugang zu dem Einfamilienhaus. Offenbar wurden mehrere Zimmer durchsucht und Schränke geöffnet. Die Täter klauten Bargeld und flüchteten. Möglicherweise näherten sie sich dem Haus über den rückseitigen Gartenbereich und verließen das Grundstück über den gleichen Weg.

Eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Mahrstraße in Linnich geriet ebenfalls in den Fokus von Einbrechern. Die Wohnungstür war aufgebrochen und stark beschädigt worden. Im Inneren der Wohnung hatten die Täter alle Zimmer auf der Suche nach Diebesgut durchwühlt und Schränke und Schubladen geöffnet. Ein Nachbar hatte in der Zeit zwischen 01:00 Uhr und 01:30 Uhr verdächtige Geräusche gehört und die Polizei verständigt.

In allen drei Fällen wurden Spuren gesichert und die Kriminalpolizei ermittelt. Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen machen können oder etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Einsatzleitstelle der Polizei unter der Notrufnummer 110 in Verbindung zu setzen. Jeder Hinweis zählt!

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren
Weitere Meldungen: Polizei Düren