Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Auto prallt gegen Baum und fängt Feuer - 22-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Münster (ots) - Ein 22-jähriger Mann aus Neuenkirchen wurde am Sonntagmorgen (26.5., 6:19 Uhr) bei einem ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

18.04.2019 – 15:09

Polizei Düren

POL-DN: Achtjähriger bei Verkehrsunfall verletzt

POL-DN: Achtjähriger bei Verkehrsunfall verletzt
  • Bild-Infos
  • Download

Düren (ots)

Als er mit seinem Tretroller unvermittelt auf die Fahrbahn fuhr, wurde am Mittwochnachmittag ein Junge von einem Pkw erfasst. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Gegen 16:45 Uhr waren zwei ortsansässige Jungs mit ihren Rollern auf dem Gehweg entlang der Breite Straße in Echtz unterwegs. Zeugenaussagen zufolge fuhr einer der beiden unvermittelt zwischen zwei am Straßenrand parkenden Autos hindurch auf die Fahrbahn. Hier kollidierte er mit einem Pkw und kam zu Fall. Am Steuer des Wagens saß ein 53 Jahre alter Mann aus Stolberg. Er hatte die Breite Straße in Fahrtrichtung Geich befahren und noch versucht zu bremsen, als der Junge aus seiner Sicht von links auf die Straße fuhr.

An den beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden, der Autofahrer blieb unverletzt. Der Achtjährige wurde zur Untersuchung und weiteren Beobachtung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei bittet Erziehungsberechtigte, ihre Kinder nochmals auf die Gefahren im Straßenverkehr hinzuweisen und verkehrsgerechtes Verhalten zu besprechen, damit die Freizeit im Freien gerade bei den tollen Wetteraussichten so sicher wie möglich stattfinden kann. Auch andere Verkehrsteilnehmer denken bitte daran, dass in den Ferien nicht nur zu den üblichen Schulzeiten vermehrt Kinder im Straßenverkehr unterwegs sein können. Gegenseitige Vorsicht und Rücksichtnahme sind unabhängig von Wetter und Ferienzeiten immer angebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell