Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Verrauchter Treppenaufgang in Mehrfamilienhaus

Mönchengladbach-Dahl, 12.01.2019, 20:40 Uhr, Brunnenstraße (ots) - Am Abend wurde die Feuerwehr zu einem ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

FW Borgentreich: Brand einer Maschinenhalle in Borgholz. Hoher Sachschaden. 4 Personen wurden verletzt.

Borgentreich (ots) - Die Feuerwehr der Stadt Borgentreich wurden am 12.01.2018 um 20:09 Uhr zu einem Brand nach ...

03.02.2003 – 12:24

Polizei Düren

POL-DN: 030203 -4- Ungebremst auf Lkw-Anhänger geprallt

    Düren (ots)

030203 -4- Ungebremst auf Lkw-Anhänger geprallt

    Nideggen - Schwere Verletzungen zog sich eine 60-jährige Frau aus Nideggen bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend auf der Zerkaller Straße im Stadtteil Brück zu.

Die 60-Jährige befuhr gegen 21.50 Uhr mit ihrem Pkw die Zerkaller Straße von Zerkall nach Brück. In Höhe des Bahnhofes stand am rechten Fahrbahnrand der Zerkaller ein Lkw-Anhänger, den ein 36- jähriger Lkw-Fahrer dort am Samstagabenden dort geparkt hatte. Die Pkw-Fahrerin prallte ungebremst unter der Anhänger, wobei die Hauptanstoßstelle auf der rechten Beifahrerseite liegt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Frau schwer verletzt. Sie musste an der Unfallstelle durch den Notarzt erstversorgt werden, ehe sie mit dem RTW ins Krankenhaus gebracht wurde. Sie wurde zur weiteren Behandlung stationär aufgenommen. Ihr Pkw wurde stark beschädigt und musste eingeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 6.500 Euro geschätzt. Die Unfallstelle wird durch eine Straßenlaterne, die gegenüber des geparkten Anhängers steht, ausgeleuchtet. Am Unterfahrschutz des Hängers befinden sich dreieckige Reflektoren (Katzenaugen)./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung