Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HB: Nr.: 0049 --Nachtrag: Foto der vermissten 13-Jährigen--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Osterholz Zeit: 17.01.2019, 07:30 Uhr Anbei das Foto der vermissten ...

POL-CE: Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen

29227 Celle (ots) - Am Samstag, 19. Januar 2019, gegen 21:50 Uhr, kam es in der Hannoverschen ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

27.12.2018 – 14:14

Polizei Düren

POL-DN: Fünf Einbrüche am Zweiten Weihnachtstag

  • Bild-Infos
  • Download

Kreis Düren (ots)

Nächstenliebe scheint bei Einbrechern auch an Weihnachten wohl eher ein Fremdwort zu sein. Gleich fünfmal versuchten Unbekannte sich am Mittwoch, 26.12.2018, Zugang zu Einfamilienhäusern und Privatwohnungen zu verschaffen. Zweimal blieb es beim Versuch, dreimal waren sie erfolgreich.

In Jülich wurden insgesamt drei Einbrüche aufgenommen. Überall hinterließen die Täter schwere Beschädigungen, nur einmal konnten sie allerdings in das Zielobjekt gelangen. In der Straße Zum Rosental in Jülich Welldorf beschädigten sie in der Zeit von 10:30 Uhr bis 18:00 Uhr Türen und Fenster massiv. Diese hielten allerdings stand, sodass die Täter sich entfernten. Im Fuchsweg in Jülich-Koslar haben unbekannte Täter in der Zeit zwischen 15:30 Uhr bis 19:35 Uhr eine Terrassentür eingeschlagen und so die Alarmanlage ausgelöst, woraufhin sie flüchteten. Im Schlehdornweg in Jülich hatten Einbrecher jedoch Erfolg. Zwischen 14:00 Uhr und 18:30 Uhr hebelten sie ein rückseitig gelegenes Fenster eines freistehenden Einfamilienhaus auf und stiegen ein. Zum Diebesgut konnten bisher keine Angaben gemacht werden.

In der Humboldstraße in Düren hebelten Einbrecher zwischen 16:00 Uhr und 22:00 Uhr das Fenster einer Erdgeschosswohnung auf. Auf der Suche nach Diebesgut durchsuchten sie alle Räume und entwendeten schließlich Schmuck.

Auch in der Straße auf der Kante in Heimbach-Vlatten drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein. Zwischen 14:30 Uhr und 21:15 Uhr machten sie sich an dem Haus zu schaffen und beschädigten die Terrassentür, durch die sie dann einstiegen. Was aus dem Haus entwendet wurde, war zum Zeitpunkt der Aufnahme nicht klar.

In allen Fällen ermittelt nun die Kriminalpolizei. Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen machen können oder etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Einsatzleitstelle der Polizei unter der Notrufnummer 110 in Verbindung zu setzen. Jeder Hinweis zählt!

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren