Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

18.12.2018 – 13:28

Polizei Düren

POL-DN: Von der Fahrbahn abgekommen

POL-DN: Von der Fahrbahn abgekommen
  • Bild-Infos
  • Download

Jülich (ots)

Am Montagvormittag kam es auf der Neusser Straße zu einem Alleinunfall eines Pkw. Personen wurden nicht verletzt, ein Krankenhaus wurde später dennoch aufgesucht.

Etwa um 11:00 Uhr befuhr ein 21 Jahre alter Autofahrer aus Jülich mit drei weiteren Mitfahrern die Neusser Straße. Hinter dem Ortsausgang Jülich in Fahrtrichtung Mersch verlor der junge Mann die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug drehte sich mehrfach um die eigene Achse und kollidierte hierbei unter anderem mit einem Verkehrszeichen, bevor es quer zur Fahrtrichtung zum Stillstand kam.

Die vier Insassen blieben unverletzt, das Auto selbst war rundum beschädigt und musste später abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 5000 Euro. Während der Unfallaufnahme entstanden bei den eingesetzten Polizeibeamten Zweifel an der Fahrtüchtigkeit des 21-Jährigen. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv, so dass dem Unfallverursacher anschließend in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen wurde. Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher und untersagten ihm vorerst die Nutzung von Kraftfahrzeugen. Die gefertigte Verkehrsunfallanzeige enthält den Vorwurf der Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Drogeneinfluss. Die Ermittlungen zu möglichen anderen Unfallursachen dauern an.

Die Neusser Straße musste für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der anschließenden Fahrbahnsäuberung gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell