Polizei Düren

POL-DN: Nach Auffahrunfall schwer verletzt

Merzenich (ots) - Ein falsch eingeschätzter Bremsweg führte am frühen Donnerstagabend zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Beifahrerin schwer verletzt wurde.

Gegen 17:30 Uhr hielt ein 59-Jähriger aus Nörvenich mit seinem Auto an der Ampel L 264/B 264. Er war aus Richtung Girbelsrath in Fahrtrichtung Merzenich unterwegs. Ein 51-jähriger Autofahrer aus Merzenich hielt hinter dem erstgenannten. Ein weiterer Fahrzeugführer, ein 20-jähriger Merzenicher, registrierte zwar die Verkehrssituation, verschätzte sich jedoch nach eigenen Angaben hinsichtlich des Bremsweges. Er fuhr auf das Auto des 51-Jährigen auf, das wiederum auf den Pkw des Nörvenichers geschoben wurde. Während die Fahrer der Wagen unverletzt blieben, zog sich die Beifahrerin des 51-Jährigen Verletzungen zu, die eine stationäre Behandlung in einem Krankenhaus erforderlich machten. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von circa 14500 Euro. Die L 264 musste für die Dauer der Unfallaufnahme zeitweise gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: