Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

16.12.2002 – 12:39

Polizei Düren

POL-DN: 021216 -4- X-Mas-Party in der Stadthalle

    Düren (ots)

021216 -4- X-Mas-Party in der Stadthalle

Düren - Am vergangenen Samstagabend fand in der Dürener Stadthalle eine X-Mas-Party statt. Gegen 21.15 Uhr kam es auf dem Vorplatz zu einer Rangelei zwischen mehreren Personen. Als ein 17-Jähriger aus Düren schlichtend eingreifen wollte, erhielt er von einem 19-Jährigen aus Düren mehrere Faustschläge ins Gesicht. Hierdurch wurde er am Auge so stark verletzt, dass er mit dem RTW ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Bei dem 19-Jährigen wurde Alkoholgenuss festgestellt. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen AAK-Wert von 0,42 mg/l. Auf der Hauptwache wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Gegen 01.30 Uhr wurde ein 26-jähriger Mann aus Düren von acht Personen angegriffen und geschlagen. Weiterhin wurde er mit Pfefferspray besprüht und erhielt einen Schlag mit einer Taschenlampe. Der Geschädigte musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Bei den Angreifern soll es sich um Mitarbeiter der eingesetzten Security-Firma handeln. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung wurde aus der Gruppe heraus ein Absperrpfosten gegen eine Glastür der Stadthalle geworfen. Es entstand erheblicher Sachschaden. Aus der Garderobe der Stadthalle verschwanden während der Veranstaltung der Mantel eines 17-jährigen Mädchens aus Düren und zwei Jacken, die eine 14-Jährige zur Aufbewahrung gegeben hatte. Die Ermittlungen zur Aufklärung der einzelnen Sachverhalte dauern an /me


ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung