Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

08.09.2018 – 11:15

Polizei Düren

POL-DN: Zu viel getrunken

Düren (ots)

Noch Glück im Unglück hatte am frühen Samstagmorgen ein Radfahrer, der nach einem Sturz, trotz Zahnbruch und Kopfverletzung, noch einen Alkoholtest der Polizei durchführen konnte.

Gegen 05.45 Uhr hatte der in Düren wohnhafte 25-Jährige den neben der Tivolistraße verlaufenden Geh-/Radweg in Fahrtrichtung stadtauswärts befahren. Dabei war er in Höhe der Rurbrücke offenbar aufgrund seiner unsicheren, dem Alkoholkonsum geschuldeten Fahrweise selbstverschuldet zu Fall gekommen. Andere Verkehrsteilnehmer fanden den Mann mit ersichtlichen Kopfwunden am Boden liegend auf und riefen den Rettungsdienst hinzu.

Fazit: Das hätte mit noch schwereren Kopfverletzungen auch deutlich schlimmer ausgehen können. So jedoch war der Leichtverletzte noch in der Lage einen Alkotest durchzuführen, der 2,36 Promille erbrachte.

Dem Beschuldigten wurde wegen der Trunkenheitsfahrt eine Blutprobe zu Beweiszwecken entnommen. Das Strafverfahren gegen ihn dauert an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren