Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-STD: 58-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Estorf tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen späten Nachmittag gegen 17:40 h kam es auf der Landesstraße 114 zwischen Elm und ...

06.08.2018 – 15:23

Polizei Düren

POL-DN: Zwei Schulen und zwei Geschäfte im Fokus von Einbrechern

Jülich/Düren/Hürtgenwald (ots)

Vier Einbrüche in zwei Schulen und zwei Geschäfte nahm die Polizei am Wochenende auf. Bei einer Tat blieb es beim Versuch.

Bereits in der Nacht zu Mittwoch, 01.08.2018, drangen Unbekannte in eine Schule an der Linnicher Straße in Jülich ein. Nach Aufhebeln eines Fensterflügels gelangten der oder die Täter ins Sekretariat. Nach ersten Feststellungen, die Freitagmittag (03.08.2018) getroffen wurden, wurde das Gebäude ohne Beute verlassen.

Zwischen Samstag, 22:00 Uhr, und Sonntag, 09:00 Uhr, drückten Unbekannte das Fenster eines Lagerraumes im Brückenkopfpark auf. Aus einer Gefriertruhe entwendeten der oder die Täter Eis.

Der Versuch, über das Dach in einen Verbrauchermarkt in der Straße "An der Festhalle" in Düren einzudringen, scheiterte. Gegen 02:15 Uhr in der Nacht zu Samstag wurde ein Alarm ausgelöst, der den oder die Täter vermutlich von der Tat abbrachte.

Mehrere Fenster hebelten Unbekannte auf, um in ein Schulgebäude am Franziskusweg in Vossenack einzudringen. Dies geschah zwischen Samstag, 09:30 Uhr, und Sonntag, 08:30 Uhr. Im Inneren des Gebäudes wurden zudem noch Türen aufgehebelt. Ob der oder die Täter Beute machten, steht derzeit noch nicht fest.

In allen Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und Spuren an den Tatorten gesichert.

Wenn Sie die Ermittlungen mit Hinweisen unterstützen können, wenden Sie sich bitte an die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell