Polizei Düren

POL-DN: 020917 -1- Unfall forderte zwei Schwerverletzte - Rettungshubschrauber im Einsatz

    Düren (ots) - 020917 -1- Unfall forderte zwei Schwerverletzte - Rettungshubschrauber im Einsatz

  Langerwehe - Nach Zeugenaussagen befuhr am Montagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, ein 72-Jähriger aus Düren mit seinem Pkw die Kreisstraße - K 34- von Inden-Frenz in Richtung Einmündung zur Bundesstraße -B 264-. Beim Linksabbiegen auf die -B 264- in Richtung Weisweiler kam es zur Kollision mit dem Pkw eines 29-Jährigen aus Eschweiler, der die -B 264- von Weisweiler in Richtung Düren befuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des 72-Jährigen um die eigene Achse geschleudert und blieb in Richtung -K 34- auf dem Fahrstreifen des 29-Jährigen stehen. Der Pkw des 29-Jährigen kam auf der Gegenfahrbahn in Richtung Weisweiler zum Stehen. Während der 72- Jährige noch sein Fahrzeug selbstständig verlassen konnte, wurde der 29-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Langerwehe erschienen am Unfallort und bargen den Schwerverletzten aus dem Fahrzeug. Dabei wurde die Rettungsschere eingesetzt. Der angeforderte Notarzt des Rettungshubschraubers Christoph -3- übernahm am Unfallort die Erstversorgung des 29-Jährigen. Nach der Erstversorgung wurde der Schwerverletzte mit dem Rettungshubschrauber zur Uni-Klinik Köln geflogen, wo er stationär verblieb.

  Der 72-Jährige erlitt bei dem Unfall ebenfalls schwere Verletzungen und wurde mit dem RTW zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten eingeschleppt werden. Der Sachschaden wurde auf insgesamt 32 000 EUR geschätzt. Die Feuerwehr beseitigte an der Unfallstelle die ausgelaufenen Betriebsstoffe. Während der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme wurde der Einmündungsbereich -B 264-/-K 34- für ca. 2 Stunden für den Straßenverkehr gesperrt. Der Verkehr wurde durch Polizeikräfte umgeleitet.

Die -K 34- ist der -B 264- durch Verkehrszeichen untergeordnet./we


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: