Polizei Düren

POL-DN: Auffahrunfall: Mehrere Autos aufeinander geschoben

Düren (ots) - Drei schwerverletzte Autofahrer und hoher Sachschaden sind das Resultat eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagmittag im Stadtteil Gürzenich ereignet hat.

Um 13:35 Uhr befuhr eine 27 Jahre alte Pkw-Fahrerin aus Düren die stadteinwärts führende Valencienner Straße. Dabei war sie, wie später selbst einräumte, "in Gedanken" und hatte das Verkehrsgeschehen nicht aufmerksam im Blick. So übersah sie, dass vor ihr eine Reihe anderer Autofahrer an der Einmündung zur Schillingsstraße wartend vor der roten Ampel standen. Die 27-Jährige fuhr zunächst gegen das Heck des vor ihr stehenden Wagens einer 38-Jährigen aus Langerwehe. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde deren Fahrzeug gegen den davor stehenden Wagen eines 22-Jährigen aus Aachen geschoben. Der wiederum stieß auch noch das davor stehende Auto einer 40 Jahre alten Frau aus Langerwehe an.

Die ersten drei am Unfall beteiligten Fahrzeugführer mussten durch den Rettungsdienst zur stationären Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Weitere Autoinsassen hatten Glück; diese kamen mit dem Schrecken davon.

Die Fahrzeuge der 27-Jährigen und des 38-Jährigen waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch Abschleppdienste von der Unfallstelle geholt. Die Gesamtschadenshöhe wird seitens der Polizei auf gut 17000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: