Polizei Düren

POL-DN: 020322 -4 (Jülich) Bei Wohnungseinbruch überrascht - Bewohner bedroht

    Düren (ots) - 020322 -4 (Jülich) Bei Wohnungseinbruch überrascht - Bewohner bedroht   Jülich - Donnerstagmorgen, gegen 06.15 Uhr, hörte der Eigentümer   eines Einfamilienhauses in der Straße "Fuchsend" im Stadtteil   Welldorf das Gebell seines Hundes. Der 50-Jährige schaute nach und   traf im Hausflur auf eine unbekannte Person. Er ergriff diese und   rief um Hilfe, worauf seine Ehefrau und sein Sohn hinzukamen. Es   gelang ihnen, den Einbrecher zu Boden zu ringen. Vor der Haustür   bemerkten sie vier weitere Personen. Diese wollten ihrem Komplizen   zur Hilfe kommen. Da sich die Haustür nicht aufschieben ließ,   schlugen sie die Verglasung neben der Tür ein und zwei Männer   stiegen in den Flur. In den entstehenden Gerangel hatte er der Täter plötzlich ein Messer in der Hand und bedrohte die Ehefrau. Daraufhin  gaben die Geschädigten den Widerstand auf und die Täter konnten  flüchten. Hierbei benutzten sie einen schwarzen BMW oder Audi. Vom  Kennzeichen konnten die Fragmente DO - CB 7.. abgelesen werden. Mit  hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei dem Fahrzeug um den bei  einem Wohnungseinbruch in Herdecke entwendeten Audi A 8.  Zielrichtung der Täter war auch in diesem Fall, neben Bargeld auch  die Originalschlüssel der vor dem Haus parkenden Fahrzeuge zu  erlangen. Diese wurden bei dem Gerangel im Flur vom Täter jedoch  wieder verloren.   Erfolgreicher in Bezug auf erbeuten eines Pkw waren in der   vergangenen Nacht unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein   Einfamilienhaus in der Straße "Am Driesch" im Stadtteil Mersch. Hier bemerkte der Geschädigte heute Morgen, gegen 05.30 Uhr, dass   Bargeld, sein Führerschein und BPA, sowie Originalfahrzeugschlüssel   und Kfz-Schein fehlten. Die Haustür stand offen und der vor dem Haus geparkte BMW war weg. Die bisherigen Fahndungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg. Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Tatorte werden an die Leitstelle der Polizei unter Telefon (0 24 21) 949-245 erbeten. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren




Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: