Polizei Düren

POL-DN: Tageswohnungseinbrecher weiter aktiv

Kreis Düren (ots) - Sie kennen scheinbar keine Pause. Auch am Mittwoch musste die Polizei in den Gemeinden rund um Düren zu Einbruchstatorten entsandt werden.

In Hürtgen hatten Unbekannte zwischen 07:30 Uhr und 15:00 Uhr an einem Wohnhaus in der Höhenstraße die rückwärtig gelegene Schiebetür eines Wintergartens aufgehebelt. Nachdem sie das geschafft hatten, scheiterten sie zunächst an einer verschlossenen Zugangstür, brachen dann aber ein Fenster auf. Im Haus wurden sämtliche Räume durchsucht. Gestohlen wurde Schmuck.

Zwischen 17:15 Uhr und 18:30 Uhr war es in der Hospitalstraße mitten in Langerwehe erneut eine rückwärtige Terrassentür, die von den Tätern aufgehebelt wurde, um ins Haus gelangen zu können. Das Diebesgut besteht aus Schmuck und Bargeld.

Mit einem Stein wurde im Kreuzauer Ortsteil Üdingen zwischen 16:15 Uhr und 18:30 Uhr die Verglasung einer Balkontür eingeschlagen. Aus dem Haus in der Dorfstraße fehlen zwei gefüllte Schmuckschatullen.

Auf das Flachdach eines Anbaus waren Einbrecher in Merzenich-Golzheim geklettert. So gelangten sie zwischen 19:00 Uhr und 22:00 Uhr in der Kirchstraße an ein Schlafzimmerfenster, dessen Verglasung sie zerstörten, um eindringen zu können. Auch hier besteht die Beute aus Schmuck und Bargeld.

Die Polizei hat an den Tatorten eine Spurensuche und Spurensicherung betrieben. Die Auswertungen dazu dauern derzeit an. Es wird darum gebeten, verdächtige Beobachtungen die im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen können, unmittelbar an den Notruf 110 mitzuteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: