Polizei Düren

POL-DN: Falsche Identität aufgeflogen

Inden (ots) - Dank einer aufmerksamen Mitarbeiterin eines Kreditinstituts konnte am vergangenen Freitagmittag ein 22-jähriger Dieb festgenommen werden. Mehrere Pkw-Aufbrüche werden dem Mann, der auch noch per Haftbefehl gesucht wurde, zur Last gelegt.

Am Freitagmittag, gegen 12:50 Uhr, versuchte ein junger Mann an einem Kundenschalter einer Bank in der Dürener Innenstadt, Geld von einem Konto abzuheben. Das Verhalten des "Kunden", der sich eine Kapuze tief ins Gesicht gezogen hatte, erschien der Angestellten merkwürdig, so dass sie zu der vorgelegten EC-Karte einen Personalausweis verlangte. Zwar stimmte der Name auf der Karte mit dem auf dem Ausweis überein, eine Ähnlichkeit mit der auf dem Passfoto abgebildeten Person konnte allerdings nicht festgestellt werden. Auch die hinzu gerufenen Polizeibeamten konnten zwischen dem jungen Mann und dem Ausweisbild beim besten Willen keine Verbindung herstellen. Zur Feststellung seiner tatsächlichen Identität wurde er mit zur Polizeiwache genommen. Anhand einer weiteren bei ihm aufgefundenen EC-Karte, die auf seinen tatsächlichen Namen ausgestellt war, konnten die Personalien des Beschuldigten eindeutig festgestellt werden. Es handelte sich um einen 22-Jährigen aus Inden, der in den Verdacht geriet, die von ihm genutzten Papiere bei einem Autoaufbruch an seinem Wohnort zu Beginn des Monats gestohlen zu haben. Bei einer durchgeführten Durchsuchung der Wohnung des Indeners kam weiteres Diebsgut zum Vorschein, welches ebenfalls bei Diebstählen aus Autos entwendet worden war.

Da gegen den 22 Jahre alten Beschuldigten bereits ein Haftbefehl bestand, wurde er festgenommen. Das Motiv für seine zahlreichen Straftaten dürfte in der Finanzierung seiner Drogensucht begründet sein.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: