Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

12.07.2012 – 12:30

Polizei Düren

POL-DN: Streit unter jungen Leuten eskalierte

Kreuzau (ots)

Ein Zusammentreffen eines 19-Jährigen aus Kreuzau mit einem 18 Jahre alten Mann aus Heimbach endete am Mittwochabend in einem Verkehrsunfall und der Suche nach einer Pistole. Eine grundsätzliche Meinungsverschiedenheit war eskaliert.

Auf dem Parkplatz eines Supermarkts in Nideggen stießen die beiden seit geraumer Zeit zerstrittenen Parteien zufällig aufeinander. Der Heimbacher wollte seinen Kontrahenten wegen Beleidigungen zum Nachteil seiner Freundin zur Rede stellen. Um diesem Gespräch aber aus dem Weg zu gehen, entfernte sich der Ältere der Beiden mit seinem Pkw. Der 18-Jährige fuhr in Begleitung von vier Freunden mit seinem Wagen hinterher. Vor der Wohnanschrift des Geflüchteten in der Ortslage Boich kam es dann zum Eklat, als dessen 24 Jahre alter Bruder hinzukam. Während der Jüngere der Brüder den Wagen seines Kontrahenten mit seinem Auto bedrängte, richtete der Hinzugekommene eine Waffe auf die fünf Insassen des in die Enge getriebenen Fahrzeugs.

Als die informierten Polizeibeamten mitsamt ihrer Diensthunde eintrafen, hatte sich bereits ein Verkehrsunfall ereignet, da der 18-jährige Heimbacher bei dem Versuch, sein Auto aus der bedrohlichen Lage zu befreien, einen Gartenzaun demoliert hatte. Bei der Pistole, mit welcher der 24-Jährige gesehen worden war, handelte es sich vermutlich um eine Luftdruckwaffe. Diese konnten die Beamten später bei einer Durchsuchung seines Zimmers auffinden und sicherstellen.

Ein umfangreiches Strafverfahren wurde gegen das Brüderpaar eingeleitet, die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit allerdings an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren