Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

30.12.2011 – 12:42

Polizei Düren

POL-DN: Einbrüche im Nordkreis

Jülich (ots)

Am Donnerstag musste die Polizei überwiegend im nördlichen Kreisgebiet an Einbruchstatorten nach Spuren suchen und die erforderlichen Feststellungen zur Anzeigenaufnahme treffen.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag drangen Unbekannte gewaltsam in eine Linnicher Firmenhalle in der Straße "Im Gansbruch" ein. Von dort transportierten sie Arbeitsmaschinen im Wert von mehreren tausend Euro ab. Darunter auch zwei Wackerstampfer, die zur Verdichtung von Erdreich eingesetzt werden und jeweils etwa 70 Kilogramm wiegen. Für die Abfuhr des Diebesgutes dürfte demnach ein Fahrzeug eingesetzt worden sein.

Auch das "Neue Rathaus" in der Jülicher Innenstadt hatte in der Nacht zum Donnerstag wieder mal unliebsamen Besuch. Nach Aufbrechen eines Fensters waren die Täter in das Amtsgebäude gelangt.

Verschiedene Büroräume wurden aufgebrochen und Schränke durchsucht, wodurch hoher Sachschaden entstand. Ob und in welchem Umfang Gegenstände entwendet wurden, muss erst noch abschließend festgestellt werden.

Ebenfalls am Donnerstagmorgen fiel der Einbruch in ein freistehendes Wohnhaus im Jülicher Stadtteil Lich-Steinstraß auf, nachdem die Bewohner zuvor einige Tage nicht zu Hause gewesen waren. An dem Haus in der Winterbachstraße hatte - wie so oft - eine rückwärtige Terrassentür den Hebeleinwirkungen der Einbrecher nicht stand gehalten. Es wurde Schmuck entwendet.

Am Donnerstag, zwischen 10:30 Uhr und 19:30 Uhr, drangen Unbekannte ebenfalls durch eine Terrassentür in Jülich-Welldorf in ein Wohnhaus ein. Als die Besitzer am Abend in ihr Domizil in der Straße "Zum Rosental" heim kehrten, stellten sie den Diebstahl von drei Fotokameras und Bargeld fest. Zwischen 18:00 Uhr und 21:40 Uhr kam es zu einem weiteren Einbruch in Linnich. In der Erkelenzer Straße waren Täter durch ein Fenster in den Firmensitz eines Feinkosthändlers eingestiegen und hatten das Inventar nach Wertsachen durchsucht. Auch hier muss noch ermittelt werden, welche Gegenstände gestohlen wurden.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise auf verdächtige Beobachtungen von Personen oder Fahrzeugen an die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 110.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Weitere Meldungen: Polizei Düren