Polizei Düren

POL-DN: Verkäuferinnen ließen sich nicht täuschen

Düren (ots) - Die Polizei fahndet seit Montagnachmittag nach einem Paar, das in einem Dürener Juweliergeschäft einen Trickdiebstahl versucht hatte. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Nach Auskunft einer Verkäuferin hatten die beiden Tatverdächtigen gegen 12.30 Uhr das Geschäft in der Wirtelstraße betreten und geäußert, sich für hochwertige Goldringe zu interessieren. Daraufhin war die Angestellte mit ihnen in den hinteren Teil des Ladenlokals gegangen und hatte einen Schubkasten mit etwa 20 Ringen auf den Tisch gestellt. Nachdem sich die vermeintlichen Käufer eine Zeit lang die Ringe angeschaut hatten, bemerkte die Bedienung plötzlich eine leere Ringhalterung, in dem ein Brillantring von mehr als 1.000 Euro gesteckt hatte.

Das Täterpaar bestritt zunächst energisch einen Ring weg genommen zu haben. Erst als eine zweite, hinzu gerufene Verkäuferin von einer Überwachungskamera sprach, legte der unbekannte Mann die Beute aus seiner Hand auf die Ladentheke zurück. Gleichzeitig verließen er und seine ebenfalls noch nicht bekannte Begleiterin den Geschäftsraum.

Beide Personen, nach denen jetzt gefahndet wird, sollen etwa 50 Jahre alt sein und südländisches Aussehen haben. Während der Mann eine leicht stämmige Figur besitzt und mit einem grünen Anorak bekleidet war, ist die Frau von schlanker Gestalt und hatte ihr langes, dunkles Haar zu einem Dutt hoch gesteckt. Ihre Bekleidung bestand aus einem braunen Wildledermantel mit Stickereien am Kragen.

Wer sachdienliche Hinweise zu den Gesuchten abgeben kann, wird dringend gebeten, sich mit der Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 in Verbindung zu setzen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: