Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht vom 02.11.2008

    Düren (ots) - 08110201 Armbanduhren und Schmuck gestohlen

    Düren - In der Nacht zum Samstag machten bisher unbekannte Täter reiche Beute beim Einsteigen in eine Villa im Dürener Stadtgebiet. Trotz des im Haus befindlichen Wachhundes gelang es den Tätern in das zur Tatzeit verlassene Wohnhaus einzudringen. Anschließend durchsuchten sie das Gebäude und entwendeten dort wertvolle Armbanduhren und Schmuck.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-0 erbeten.

    08110202 In Arztpraxis eingestiegen

    Kreuzau/Stockheim - In der Nacht zum Samstag versuchten bislang unbekannte Täter, durch Aufhebeln eines Fensters, in eine Arztpraxis in Kreuzau-Stockheim einzudringen. Als dies misslang, schlugen sie ein Fenster ein. Aus der Arztpraxis wurden ein Laptop, Bargeld und Briefmarken entwendet.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-0 erbeten.

    08110203 Einbruch in ein Einfamilienhaus

    Düren - Bislang unbekannte Täter drangen am späten Samstagnachmittag in ein Einfamilienwohnhaus in der Dürener Wewordenstraße ein, indem sie das Fenster des Badezimmers komplett aus dem Rahmen hebelten. Anschließend durchsuchten sie, trotz des anwesenden Hundes, das Haus und entwendeten Schmuck, Bargeld und zwei Notebooks.

    Wer am Samstag im besagten Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt hat, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-0 zu melden.

    08110204 Schmuck und Flachbildschirm entwendet

    Aldenhoven - Bislang unbekannte Täter nutzen die urlaubsbedingte Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienwohnhauses in Aldenhoven, Patterner Ring aus und drangen durch Aufhebeln einer Terrassentüre in das Haus ein. Aus dem Haus wurde Schmuck und ein Flachbildfernsehgerät entwendet.

    Wer in der Zeit vom 26.10.2008 bis zum 01.11.2008 im besagten Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt hat, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-0 zu melden.

    08110205 reichlich Beute gemacht

    Heimbach/Hasenfeld - Im Schutze der Dunkelheit drangen bislang unbekannte Täter am Samstag durch Aufhebeln eines Fensters in ein Einfamilienwohnhaus in Heimbach-Hasenfeld ein. Nach vollständiger Durchsuchung flüchteten die Täter mitsamt der gemachten Beute in Form von Armbanduhren, Schmuck und Gold.

    Wer am Samstag in der genannten Ortschaft verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt hat, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-0 zu melden.

    08110206 Einbrecher kamen bei Dunkelheit

    Nideggen/Schmidt - Ebenfalls nach Eintreten der Dunkelheit wurde ein Einfamilienwohnhaus in Nideggen-Schmidt am Samstag durch Einbrecher heimgesucht. In der Straße "Zur Schanze" hebelten die unbekannten Täter zuerst vergeblich an einer Terrassentüre und schlugen diese dann ein. Anschließend drangen sie in das Haus ein und durchsuchten das gesamte Objekt, aus dem sie Bargeld, Schmuck und ein Notebook entwendeten.

    Wer am Samstag in der genannten Ortschaft verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt hat, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-0 zu melden.

    08110207 Gefährlicher Streich zu Halloween

    Düren- Am Freitagabend machten Jugendliche einen  gefährlichen Streich. Sie warfen von einer Eisenbahnbrücke in Düren ein rohes Ei auf die Windschutzscheibe einer vorbeifahrenden 19jährigen Nideggenerin. Die junge Frau befuhr mit ihrem Pkw die Phillipstraße. Durch den Schreck verriss die Nideggenerin das Lenkrad ihres Pkws und geriet auf die Überholspur. Nur dem Zufall ist es zu verdanken, dass dabei kein anderer Verkehrsteilnehmer zu Schaden kam. Nach dem Vorfall konnte die Frau von der Brücke das Gelächter mehrerer Jugendlicher feststellen. Diese Art von "Halloween-Streich" erfüllt den Straftatbestand eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Ein Strafverfahren  und eine Fahndung nach den Jugendlichen wurde eingeleitet.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-0 erbeten.

    08110208 Verkehrsunfall mit Flucht

    Jülich - Am 31.10.08 gegen 06:40 Uhr befuhr ein 19jähriger Linnicher die Kreisstraße 11 aus Richtung Merzenhausen kommend in Fahrtrichtung Freialdenhoven. Kurz vor dem Ortseingang von Freialdenhoven kam ihm ein Pkw entgegen. Die Fahrzeuge stießen mit den linken Außenspiegeln aneinander. Durch diesen Zusammenstoß lenkte der Linnicher seinen Pkw nach rechts und kam von der Fahrbahn ab. Er fuhr noch ca. 9 Meter in ein angrenzendes Rübenfeld, wo er dann stehen blieb. Es entstand Sachschaden von mindestens 500,- Euro. Der entgegenkommende Pkw flüchtete. Zu diesem gibt es bislang keine Hinweise.

    08110209 Ohne Helm und unter Alkoholeinfluss unterwegs

    Aldenhoven - Am 01.11.2008 befuhr ein 16jähriger mit seinem Kleinkraftrad die Kapuzinerstraße in Aldenhoven und wurde von einer Streifenwagenbesatzung angehalten und kontrolliert. Auffallend dabei war zusätzlich, dass der Jugendliche ohne Helm und unzulässigerweise mit einer weiteren Person auf dem Fahrzeug unterwegs war. Bei der Kontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch war. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht mit einem positiven Ergebnis (0,88 Promille). Dem Betroffene wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen ihn eingeleitet.

    08110210 Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis und Haftpflichtversicherung

    Aldenhoven - Am 01.11.2008 gegen 22:20 Uhr meldeten sich Zeugen telefonisch bei der Leitstelle der Polizei Düren und meldeten einen Fahrzeugführer, der in der Ortslage Aldenhoven an und in seinem Fahrzeug randalierte.

    08110211 Verkehrsunfall mit schwerverletztem Rollerfahrer

    Düren - Am Allerheiligentag, 01.11.08, gegen 09:50 Uhr befuhr ein 34jähriger PKW-Fahrer aus Hürtgenwald die Berta-Timmermann-Straße in Birkesdorf aus Richtung Behringstraße kommend in Richtung Zollhausstraße, um dort nach links in Richtung Düren abzubiegen. Die Ampelanlage war zu diesem Zeitpunkt ausgeschaltet, gelbes Blinklicht leuchtete, damit sind die Vorfahrtzeichen zu beachten. Auf der Zollhausstraße aus Richtung Düren näherte sich ein 42jähriger Rollerfahrer aus Düren, der die Kreuzung vorfahrtberechtigt geradeaus passieren wollte. Bei starkem Regenfall bemerkte der Rollerfahrer, dass der PKW in den Kreuzungsbereich einfuhr. Daher bremste der Rollerfahrer ab, um eine Kollision zu vermeiden und stürzte auf regennasser Fahrbahn. Eine Kollision konnte nicht mehr verhindert werden. Der Rollerfahrer wurde schwerverletzt dem Krankenhaus Birkesdorf zugeführt, wo er stationär verbleiben musste. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden, die auf ca. 2.200 Euro geschätzt werden.

    08110212 Trunkenheitsfahrt

    Düren - Am Allerheiligentag befuhr ein 47jähriger PKW-Fahrer aus Düren gegen 19:50 Uhr die Stürzstraße und bog im weiteren Verlauf nach links auf die Rütger-von-Scheven-Straße ab. Er wurde im Rahmen einer Alkoholkontrolle angehalten und kontrolliert. Da seine Atemluft stark nach Alkohol roch und ein freiwilliger Alcotest den Genuss bestätigte, musste der PKW-Fahrer auf der Wache der Polizei eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

    08110213 Alkohol und Drogen am Sonntagmorgen

    Düren - Am frühen Sonntagmorgen fiel der Polizei zunächst in Hoven ein 29jähriger Mann aus Düren auf, der unter Alkoholeinfluss ein Auto führte. Ein Alcotest ergab 1,76 Promille. Blutprobe und Führerscheinsicherstellung folgten. Kurz danach erwischte es auch einen 25jährigen Mann aus Wesseling, der in Birkesdorf unter Drogeneinfluss ein Fahrzeug führte. Auch im wurde eine Blutprobe entnommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: