Polizei Düren

POL-DN: Junger Fahrer doppelt so schnell wie erlaubt

Titz (ots) - Ein Bußgeldverfahren musste am Sonntagnachmittag gegen einen 21-Jährigen aus Monschau eingeleitet werden. Wegen einer erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitung erwarten ihn ein Bußgeld in Höhe von 275 Euro, ein zweimonatiges Fahrverbot und vier Punkte in Flensburg.

In Zeitraum von 13.15 Uhr bis 15.15 Uhr hatten die Beamten des Verkehrsdienstes zur Bekämpfung der Hauptunfallursache Geschwindigkeit ein Lasermessgerät auf der L 366 in der Nähe der Ortschaft Hompesch in einer 70 km/h-Zone im Einsatz. Es wurden dabei insgesamt dreizehn Tempoverstöße festgestellt, wovon sechs noch an Ort und Stellte mit einem Verwarngeld geahndet werden konnten. Gegen die sieben anderen Verkehrsteilnehmer musste aufgrund der Höhe ihrer Geschwindigkeitsüberschreitung Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt werden.

Den unrühmlichen Höhepunkt stellte der junge Erwachsene aus der Eifel dar. Er war an der Messstelle mit einer Geschwindigkeit von 140 km/h unterwegs.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: