Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Bramstedt - Polizeibericht Bad Bramstedt

    Bad Bramstedt (ots) - 1. Unfallflucht

Die Polizei in Bad Bramstedt sucht den bislang unbekannten Fahrer eines PKW, der in Hitzshusen, Glückstädter Straße, einen geparkten PKW angefahren hat. Ein 47-jähriger Autofahrer hatte seinen blauen PKW Ford auf dem Parkplatz eines Baumarktes abgestellt und war einkaufen gegangen.

Als er zurückkehrte, musste er feststellen, dass im Bereich der hinteren linken Tür erhebliche Beschädigungen verursacht wurden. Vermutlich hatte ein anderer Autofahrer den Wagen des Mannes beim Ausparken beschädigt.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Unfallflucht und sucht Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 04192-39110 entgegen.

2. Körperverletzung

Die Polizei in Bad Bramstedt sucht einen bislang unbekannten Mann, der am Samstagabend, gegen 18 Uhr, im Bereich der Kirche, Landweg, einen 50-jährigen Mann geschlagen hat. Der 50-jährige Passant hielt sich vor der Kirche auf und hatte sich mit mehreren Personen unterhalten. Plötzlich wurde er von einem Mann aus der Gruppe heraus ins Gesicht geschlagen und dabei verletzt. Der Geschädigte suchte eine nahe gelegene Tankstelle auf, von wo aus er die Polizei verständigte. Der 50-Jährige kam ins Kaltenkirchener Krankenhaus, der Täter wurde wie folgt beschrieben:

Ca. 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, kräftige Statur, Glatze.

Die Polizei in Bad Bramstedt ermittelt wegen des Verdachts der Körperverletzung und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Bad Bramstedt unter Tel.: 04192-39110 entgegen.

3. Sachbeschädigung

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende die Eingangtür eines Discount-Marktes in der Straße "Bleeck" beschädigt. Die Täter warfen vermutlich mit einem Stein die Glas-Schiebetür ein und beschädigten dabei die Verglasung. Dadurch entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Die Polizei in Bad Bramstedt ermittelt und sucht Zeugen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 04192-39110 entgegen.

4. Verstoß gegen das Waffengesetz

Die Polizei hat am Sonntagabend, gegen 22.15 Uhr, einem 15-jährigen Jugendlichen im Bereich Stormarnring ein so genanntes "Butterfly-Messer" abgenommen.

Die Beamten waren von Anwohnern alarmiert worden, nachdem eine größere Gruppe Jugendlicher grölend durch die Straße lief und einer der Jugendlichen mit einem Messer herumhantierte. Im Bereich des Spielplatzes traf eine Funkstreifenwagenbesatzung auf die Gruppe. Einer der Jugendlichen, ein 15-jähriger Bad Bramstedter, führte ein Butterflymesser mit sich. Die Beamten beschlagnahmten das Messer, gegen den Jugendlichen wird wegen des unerlaubten Waffenbesitzes ermittelt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: