Polizei Düren

POL-DN: 07071007 Ungebremst aufgefahren

    Düren (ots) - Zwei zum Teil nicht unerheblich verletzte Personen und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag auf der "Arnoldsweiler Kreuzung" ereignete.

    Ein 18 Jahre alter Fahrzeugführer aus Düren befuhr gegen 15.15 Uhr mit einem Pkw die B 57 von Düren in Fahrtrichtung Autobahn. Nach eigenem Bekunden war er durch ein Gespräch mit seiner Beifahrerin so abgelenkt, dass er vor der Kreuzung mit der Ringstraße den Wagen eines 51-jährigen Mannes aus Düren übersah, der damit bereits vor der auf Rotlicht umgesprungenen Ampelanlage angehalten hatte. Ohne die Möglichkeit, noch rechtzeitig abbremsen zu können, kam es zum Auffahrunfall, bei dem das Auto des 51-Jährigen so weit nach vorne geschleudert wurde, dass es erst hinter der Kreuzung wieder zum Stillstand kam.

    Die beiden 23 und 48 Jahre alten Mitfahrerinnen des älteren Unfallbeteiligten wurden bei dem Aufprall verletzt und mussten mit einem RTW in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Während die jüngere Frau zur stationären Behandlung im Hospital verbleiben musste, konnte die zweite Verletzte nach einer ambulanten ärztlichen Versorgung wieder nach Hause entlassen werden.

    Da beide Unfallfahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie von einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle geborgen werden.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: