Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Göttingen

26.04.2019 – 13:11

Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: #liveticker110 - Wir geben weitere Einblicke hinter die Kulissen der Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: #liveticker110 - Wir geben weitere Einblicke hinter die Kulissen der Polizeidirektion Göttingen
  • Bild-Infos
  • Download

Göttingen (ots)

Was passiert, nachdem unter der 110 ein Notruf bei der Polizei eingegangen ist? Welche Maßnahmen werden im Anschluss getroffen? Diese und weitere Fragen wird die Polizeidirektion Göttingen am 30. April 2019 von 12:00 bis 20:00 Uhr in den sozialen Medien beantworten. Unter dem Hashtag liveticker110 (#liveticker110) begleitete ein Social Media Team bereits am 6. Juli 2018 eine Streifenfahrt in Göttingen. Aufgrund der sehr positiven Resonanz wird die Aktion nun wiederholt. Dabei wird der Schwerpunkt dieses Mal auf der Arbeit und den Besonderheiten der "Autobahnpolizei" liegen, die im nördlichen Bereich der Autobahn 7 und auf der Autobahn 38 - inklusive Heidkopftunnel - im Einsatz ist.

Mitarbeiterinnen der Pressestelle werden sowohl aus der Lage- und Führungszentrale der Polizeidirektion Göttingen als auch direkt aus einem Streifenwagen des Polizeikommissariats Bundesautobahn berichten. Auf diesem Weg gewährt die Begleitung einen vertieften Einblick in den Arbeitsalltag der Polizei und die Zusammenarbeit auf unterschiedlichen Ebenen. Alle Interessierten können die Livebegleitung direkt über den Twitterkanal der Polizei Göttingen verfolgen: https://twitter.com/polizei_goe (Twitter @Polizei_GOE). Dafür ist kein eigener Account bei Twitter erforderlich. Auch auf der Facebook-Seite "Polizei Göttingen" findet eine Begleitung statt: https://www.facebook.com/polizeidirektion.goettingen/.

"Die Einsätze, über die in den Medien berichtet wird, bilden nur einen kleinen Teil der tatsächlichen Vielfalt an Einsatzanlässen ab", erklärt Nicole Kappei, Social Media Managerin der Polizeidirektion Göttingen, zur Zielsetzung der Aktion. "Mit der Livebegleitung wollen wir den Bürgerinnen und Bürgern, aber gerade auch Jugendlichen, die sich für den Polizeiberuf interessieren, einen authentischen und vollständigen Blick hinter die Kulissen unserer Arbeit ermöglichen."

Hintergrund:

Die Polizeidirektion Göttingen, die sich bis nach Nienburg erstreckt, hat zwei Leit- und Führungszentralen sowie zwei Autobahnstandorte.

Während bei der Leitstelle "Weser" alle Notrufe aus den Polizeiinspektionen Göttingen und Northeim eingehen, bearbeitet "Süntel" all jene aus den Polizeiinspektionen Hameln-Pyrmont/Holzminden, Nienburg und Hildesheim.

Die Polizeiinspektion Göttingen ist für die Verkehrssicherheitsarbeit in der Stadt und im Landkreis Göttingen, die Autobahn A38 bis zur Anschlussstelle Arenshausen, sowie die Autobahn 7 zwischen Lutterberg und Seesen zuständig. Die Polizeiinspektion Hildesheim ist für die Stadt und den Landkreis Hildesheim und die Autobahn im Bereich ab der Anschlussstelle Seesen bis zur A39 Anschlussstelle Baddeckenstedt, sowie an der Nordgrenze bis zum Autobahndreieck Hannover-Süd auf der Autobahn verantwortlich.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Michael Müller
Telefon: 0551- 491 1031
E-Mail: pressestelle@pd-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell