Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (697/2014) Sieben Verletzte bei Unfall auf A 7

Göttingen (ots) - A7, Gemarkung Parensen, Kreis Northeim Sonntag, 23. November 2014, gegen 12.20 Uhr

PARENSEN (lü) - Bei einem Verkehrsunfall auf der A 7 bei Parensen (Kreis Northeim) sind gestern Mittag sieben Personen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Hannover für etwa 25 Minuten voll gesperrt werden, danach lief der Verkehr für zwei Stunden nur einspurig in Richtung Hannover. Es bildete sich ein Rückstau bis zu drei Kilometern Länge.

Ein 74-jähriger BMW-Fahrer war auf dem linken von drei Fahrstreifen auf einen verkehrsbedingt bis zum Stillstand abgebremsten PKW aufgefahren, der durch den Aufprall wiederum gegen zwei weitere langsam vorausrollende PKW geschleudert wurde.

Bei dem Unfall wurden der BMW-Fahrer und sein Beifahrer schwer verletzt. In den drei anderen beteiligten PKW verletzten sich insgesamt fünf Personen leicht. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 54.000 Euro.

An der Unfallstelle waren neben mehreren Rettungswagen auch der Rettungshubschrauber, die Freiwillige Feuerwehr Bovenden und die Autobahnmeisterei Göttingen eingesetzt.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2301
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: