Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg

22.05.2019 – 13:03

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: 54-Jähriger begeht am Magdeburger Hauptbahnhof eine Vielzahl von Straftaten

Magdeburg (ots)

Am gestrigen späten Dienstagabend, den 21. Mai 2019 beschäftigte ein 54-Jähriger das Bundespolizeirevier am Magdeburger Hauptbahnhof gleich mehrmals. Gegen 21:45 Uhr beleidigte er ohne ersichtlichen Grund aggressiv einen fremden Mann und stieß ihn mit den Händen. Noch am Tatort wurde er durch Bundespolizisten gestellt. Bei dem Abgleich seiner Personalien im polizeilichen Fahndungssystem stellte sich heraus, dass der Mann per Aufenthaltsermittlungen durch mehrere Staatsanwaltschaften gesucht wurde. Grund für die vier Ausschreibungen waren die Straftaten Diebstahl, Bedrohung, Erschleichen von Leistungen und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,81 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der 54-Jährige seinen Weg fortsetzen. Dies sollte jedoch nicht genug sein. Keine zwei Stunden später begleiteten Beamte den 54-Jährigen aus einem Schnellrestaurant am Hauptbahnhof, weil er sich hier unflätig verhielt und freiwillig das Restaurant nicht verlassen wollte. Mehrmals schrie er zudem lautstark "Heil Hitler" und hob seinen rechten Arm. In Zusammenarbeit mit der Landespolizei wurde gegen den Mann ein beschleunigtes Verfahren erfolglos initiiert. Er wird sich nun wegen Beleidigung, Körperverletzung, Hausfriedensbruchs und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten müssen. Bezüglich der Aufenthaltsermittlungen wurden die jeweiligen Staatsanwaltschaften informiert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg