Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

11.03.2019 – 12:50

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Elektroschocker in der Hand - Reisende informieren Bundespolizei

BPOLI MD: Elektroschocker in der Hand - Reisende informieren Bundespolizei
  • Bild-Infos
  • Download

Magdeburg (ots)

Am gestrigen Sonntag, den 10. März 2019, gegen 14:45 Uhr informierten besorgte Reisende das Bundespolizeirevier am Magdeburger Hauptbahnhof über einen Mann, der auf dem Bahnsteig mit einem Elektroschocker hantierte. Eine Streife stellte den 33-Jährigen noch am Bahnsteig. Eine Erklärung für sein Handeln konnte der Mann nicht geben. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Bei dem aufgefundenen Elektroschocker handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand, da weder ein Prüfzeichen oder jene erforderliche Genehmigung nicht vorhanden war. Auf dem Markt zugelassene Elektroimpulsgeräte können ab 18 Jahren erworben werden, müssen aber ein Prüfzeichen der Physikalisch-Technischen-Bundesanstalt (PTB) vorweisen oder benötigen eine Ausnahmegenehmigung, die das Bundeskriminalamt nach Einzelfallprüfung erteilt. Der Elektroschocker wurde durch die Beamten sichergestellt. Der 33-Jährige wird sich wegen des Verstoßes nach dem Waffengesetz verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell