Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Bundes- und Landespolizei beschlagnahmen mehrere Kilogramm Marihuana

Magdeburg Güsten Staßfurt (ots) - Ausgangslage dieser großen beschlagnahmten Menge an vermutlich Marihuana lieferte eine Kontrolle eines 21-Jährigen am 15.05.2018, gegen 15:45 Uhr in der Regionalbahn von Magdeburg nach Güsten innerhalb eines Fahndungseinsatzes der Bundespolizeiinspektion Magdeburg. Die Beamten kontrollierten hier den jungen Mann und fanden in seiner Reisetasche zwei große Plastiktüten mit dem Betäubungsmittel. Zusätzlich wurde bei dem 21-jährigen Mann noch Bargeld in Höhe von 1666 Euro aufgefunden. Der Täter war nach Auskunft des polizeilichen Datenbestandes bereits in der Vergangenheit mit Betäubungsmitteldelikten aufgefallen. Nach Verständigung der für Drogendelikten zuständigen Landespolizei in Magdeburg wurde eine gemeinsame Durchsuchung der Wohnung des jungen Täters initiiert. Diese Wohnungsdurchsuchung in Staßfurt mit einem Drogenspürhund förderte zusätzlich circa weitere zwei Kilogramm Betäubungsmittel, vermutlich Marihuana hervor. Der 21-Jährige wurde festgenommen und wird im Laufe dieses Tages einem Richter zur Erwirkung einer Untersuchungshaft vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: