Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Zugbegleiterin wird übel beleidigt - Bundespolizei stellt Täter

Stendal/Magdeburg (ots) - Am Montag, den 14. Mai 2018, gegen 24:00 Uhr wurde die Bundespolizei am Hauptbahnhof Stendal von einer Zugbegleiterin einer S-Bahn, die von Magdeburg nach Stendal fuhr, um Hilfe gebeten. In der Bahn, die sie begleitete, befand sich ein Mann, dessen Fahrkarte sie kontrollieren wollte. Bei dieser Kontrolle beleidigte der 52-Jährige die Zugbegleiterin aufs Übelste, betitelte sie als Schlampe und schrie sie lautstark an. Die 62-Jährige brach daraufhin sofort die Kontrolle ab. Die Bundespolizisten nahmen den 52-Jährigen mit auf die Bundespolizeiwache. Bei dem stark Angetrunkenen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 2,13 Promille. Gegen den betrunkenen Täter werden nun Strafanzeigen wegen Beleidigung und Nötigung erstellt. Da er auch keine Fahrkarte besaß, wird er zusätzlich eine Strafanzeige wegen des Erschleichens von Leistungen erhalten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: 0391-56549-505
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: