Das könnte Sie auch interessieren:

FW-EN: Schwerer Verkehrsunfall auf dem Zubringer zur A46

Sprockhövel, Schwelm (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall auf dem Zubringer zur A46 wurden gegen 15:30 Uhr ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

09.10.2018 – 10:20

Bundespolizeiinspektion Chemnitz

BPOLI C: Zwei Festnahmen durch die Bundespolizei

Chemnitz/Marienberg (ots)

Am 08.10.2018 konnten Beamte der Bundespolizei zwei Strafvollstreckungshaftbefehle realisieren.

Am 08.10.2018 gegen 17:45 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizeiinspektion Chemnitz auf dem Hauptbahnhof eine deutsche Staatsangehörige. Gegen die Frau lag ein Strafvollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Chemnitz wegen Erschleichens von Leistungen vor. Da die 21-Jährige die Strafe in Höhe von 140 Euro und die fälligen Kosten in Höhe von 73,50 Euro zahlte, konnte sie ihre Reise ohne Umweg über eine JVA fortsetzen.

Anders erging es einem Mann in Reitzenhain. Diese wurde am 08.10.2018 gegen 21:45 Uhr durch Beamte der Bundespolizeiinspektion Chemnitz in Reitzenhain kontrolliert. Gegen ihn lag ein Strafvollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Osnabrück wegen Trunkenheit im Verkehr vor. Da der 33-jährige rumänische Staatsangehörige die Strafe in Höhe von 600 Euro und fälligen Kosten in Höhe von 173,39 Euro nicht aufbringen konnte, wurde er in eine Justizvollzuganstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz
Telefon: 0371 4615 117 oder 0371 4615 105
E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz, übermittelt durch news aktuell