Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

14.01.2019 – 13:05

Bundespolizeiinspektion Dresden

BPOLI DD: Küchenschluss zieht Körperverletzung am Hauptbahnhof Dresden nach sich

Dresden (ots)

Am Samstag, dem 12.01.2019, kam es zu einem Übergriff auf Mitarbeiter eines Asiarestaurants im Hauptbahnhof Dresden.

Gegen 21:30 Uhr betraten drei junge Männer (20, 21, 24) aus Afghanistan die Lokalität und setzten sich an einen Tisch. Auf die mehrfachen, freundlichen Hinweise eines 25-jährigen vietnamesischen Mitarbeiters, dass bereits Küchenschluss sei und das Lokal geschlossen werde, reagierten die jungen Männer mit verbalen Beleidigungen und warfen in der Folge Stühle sowie Tische um. Im weiteren Verlauf kam es zu einer Rangelei zwischen drei Restaurantmitarbeitern und den "Gästen". Ein 39-Jähriger Deutscher ging zwischen die Kontrahenten und versuchte die Situation zu beruhigen. Daraufhin wurde er durch den 24-jährigen Hauptbeschuldigten ebenfalls attackiert. Eine ärztliche Behandlung lehnte der Geschädigte ab.

Hinzugerufene Bundespolizisten unterbanden weitere Übergriffe und nahmen die Ermittlungen wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung und Hausfriedensbruch auf. Da bei dem 24-jährigen Beschuldigten fast 2,5 Promille Atemalkohol festgestellt wurden, erfolgte eine Blutentnahme.

Nach Abschluss der polizeilichen und strafprozessualen Maßnahmen wurden die Personen aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Dresden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Dresden