Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

17.01.2019 – 12:42

Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Gefährliches Verhalten im Gleisbereich

Löbau (ots)

Die Bundespolizei wurde in den letzten beiden Tagen zu Einsätzen in Bahnhöfen und an Bahnanlagen gerufen, da sich dort Personen gefährlich im oder in der Nähe der Gleise aufgehalten haben.

So wurde unter anderem am 16. Januar gegen 12:55 Uhr durch einen Lokführer eine Schnellbremsung bei Einfahrt seines Zuges in den Bahnhof Löbau eingeleitet um den Zusammenstoß mit einer 22-jährigen Reisenden zu vermeiden. Sie befand sich direkt an der Bahnsteigkante und setzte sich einer erheblichen Gefahr aus.

Bereits einen Tag zuvor, am 15. Januar 2019, kam es am Bahnhof Bischofswerda zu einer ähnlichen Situation. Dort musste ein Triebfahrzeugführer eine Vollbremsung hinlegen, da ein älterer Herr die Gleise unbedingt noch vor dem Zug überschreiten musste. Auch hier ist zum Glück nix passiert.

Die Bundespolizei möchte hiermit noch einmal eindringlich darauf aufmerksam machen, dass der Aufenthalt im Gleisbereich und in dessen Nähe erhebliche Gefahren für die betreffenden Personen darstellt. Die beiden Reisenden in Löbau und Bischofswerda hatten Glück da hier die Geschwindigkeit der Züge bereits herabgesetzt war. Solches und ähnliches Verhalten wird durch die Bundespolizei als Ordnungswidrigkeit und ggf. als Straftat verfolgt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Ronny Probst
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach