Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Mit gestohlenem Mercedes Dienstfahrzeug der Bundespolizei gerammt, wenige Stunden später BMW X3 sichergestellt

B 115, Jämlitz-Klein Düben, Tschernitz (ots) - Mit einem gestohlenen Mercedes hat heute Morgen ein polnischer Verdächtiger (27) ein Dienstfahrzeug der Bundespolizei gerammt. Bei dem Unfall, bei dem sich ein Bundespolizist eine Kopfverletzung zuzog, sind beide Autos erheblich beschädigt worden. Der 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Während der Tat stand er offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen. Deshalb ist eine Blutprobe angeordnet worden. Später wurde Crystal bei ihm gefunden.

Auf der B 115 zwischen den Ortslagen Tschernitz und Jämlitz-Klein Düben wollten Zivilfahnder kurz vor 05.00 Uhr den Daimler anhalten. Vor der Kontrollstelle wendete der Fahrer jedoch und raste anschließend gegen den Zivilwagen der Bundespolizisten. Ersten Erkenntnissen nach ist der E-Klasse-Kombi in Königs Wusterhausen entwendet worden.

Nach der Festnahme übernahm die Brandenburger Polizei den Fall.

In der Nähe der Unfallstelle stellte eine weitere Streife der Bundespolizei wenige Stunden später einen gestohlenen BMW X3 sicher. Das Fahrzeug war auf einem Waldweg bei Tschernitz entdeckt worden. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Unter welchen Umständen der Geländewagen in Schulzendorf weggeschafft wurde, ist nun ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen der Brandenburger Kollegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: