Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: In zwei Fällen Drogen sichergestellt

Görlitz (ots) - Innerhalb weniger Stunden stellte die Bundespolizei in zwei verschiedenen Fällen Drogen sicher.

Gegen 20.30 Uhr kontrollierten die Beamten eine 18-Jährige aus Görlitz, die sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Demianiplatz aufhielt. Während der Kontrolle versuchte die Frau offenbar, ein Clip-Tütchen zwischen ihren Oberschenkeln zu versteckten. Grund dafür hatte sie allemal, befanden sich doch 13,44 Gramm Marihuana in dem Tütchen. Neben der Sicherstellung des Rauschgiftes sind später auch 700,00 Euro Bargeld beschlagnahmt worden. Das Geld war in den Socken der Verdächtigen entdeckt und im Rahmen des Ermittlungsverfahrens, dass nun seitens der Görlitzer Polizei wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz geführt wird, entsprechend zugeordnet worden.

Im zweiten Fall, der sich in der vergangenen Nacht gegen 02.20 Uhr ereignete, diente ebenfalls eine Socke als Drogenversteck. Dabei spielte jedoch Crystal die entscheidende Rolle. Den Stoff (0,3 Gramm) führte ein 47-Jähriger aus dem polnischen Sulikow (Schönberg/O.L.) mit, als er über die Görlitzer Stadtbrücke nach Görlitz spazierte. Auch er kassierte eine Anzeige, weil er gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen hat.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: