Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

11.05.2018 – 15:52

Polizei Bonn

POL-BN: Verkehrsunfallflucht in Bad Godesberg - Polizei bittet um Hinweise

Bonn (ots)

Nach einem Verkehrsunfall in den Morgenstunden des 08.05.2018 in Bad Godesberg bittet die Bonner Polizei um Zeugenhinweise:

Gegen 10:35 Uhr war eine Fahrerin mit einem Linienbus auf der Koblenzer Straße in südlicher Richtung unterwegs. An der Einmündung der Stichstraße zum "Kleinen Theater" (kurz hinter des Bushaltestelle "Löbestraße"), erkannte sie den/die Fahrer/in eines Pkw, die/der aus der Stichstraße nach links auf die Koblenzer Straße einbiegen wollte. Das Auto hielt auch zunächst vor dem Einmündungsbereich an. Als die Busfahrerin den unmittelbaren Einmündungsbereich erreicht hatte, bog der/die Unbekannte jedoch unvermittelt mit ihrem Wagen ein und beachtete hierbei den vorfahrtsberechtigten Bus nicht. Um einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu vermeiden, musste die Fahrerin den Linienbus voll abbremsen. Dabei kam ein Fahrgast, eine 69-jährige Dame, aus dem Gleichgewicht, prallte mit dem Kopf gegen eine Haltestange und kam zu Fall. Sie wurde nach erfolgter Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungstransportwagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach der Beobachtung von Zeugen soll es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen silberfarbenen Pkw gehandelt haben, möglicherweise mit Bonner Ortskennung (BN -) Weitere Beschreibungsmerkmale zum Pkw und dem Fahrer/der Fahrerin sind derzeit nicht bekannt.

Das zuständige Verkehrskommissariat 1 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Geschehen übernommen und bittet mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 0228-150 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bonn