Polizei Bonn

POL-BN: Bad Godesberg: Präsenz- und Interventionseinsatz - Zwei Personen führten Drogen mit

Bonn (ots) - Bei erneuten Kotrollen im Rahmen des Präsenz- und Interventionseinsatzes hat die Bonner Polizei am gestrigen Montag (10.04.2018) zahlreiche Personen und Fahrzeuge in Bad Godesberg kontrolliert.

Für einen 27-Jährigen war die Fahrt mit seinem Pkw auf der Koblenzer Straße gegen 16:30 Uhr beendet. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Ein 26-Jähriger wurde auf der Von-der Heydt-Straße kontrolliert. Dabei wurde ebenso Marihuana aufgefunden, wie bei der Überprüfung eines 28-Jährigen auf der Koblenzer Straße. Die Drogen wurden in beiden Fällen beschlagnahmt und jeweils eine Strafanzeige gefertigt.

Wie sich bei einer Kontrolle auf der Rüdigerstraße herausstellte, führte ein 24-Jähriger in seinem Auto ein verbotenes Springmesser und einen Schlagstock mit. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Insgesamt überprüften die Beamten der Einsatzhundertschaft 86 Personen und 16 Fahrzeuge.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: