Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

02.10.2019 – 15:17

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Mutmaßliche Taschendiebe vorläufig festgenommen
Quittung überführt Verdächtige

BPOL-BadBentheim: Mutmaßliche Taschendiebe vorläufig festgenommen / Quittung überführt Verdächtige
  • Bild-Infos
  • Download

Osnabrück (ots)

Beamte der Bundespolizei haben Dienstagabend im Hauptbahnhof Osnabrück zwei mutmaßliche Taschendiebe vorläufig festgenommen. Zwei Männer im Alter von 23 und 28 Jahren stehen im Verdacht einer 31-Jährigen das Portemonnaie gestohlen zu haben.

Gegen 18:15 Uhr wurden die Beamten informiert, dass in einem Intercity drei Männer verdächtigt werden eine 31-jährige Reisende bestohlen zu haben. Während der Sachverhaltsaufnahme konnte ein Mann als Tatverdächtiger ausgeschlossen werden.

Bei zwei weiteren Männern im Alter von 23 und 28 Jahren stellte sich heraus, dass sie beide ohne Bahnticket unterwegs waren und wegen Diebstahls und weiterer gleichgelagerter Taten zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben waren.

Bei der anschließenden Durchsuchung der beiden Männer wurde, zum Teil versteckt in der Unterwäsche, genau die Summe Bargeld gefunden, die der 31-jährigen Geschädigten gestohlen wurde. Eine zwischen den Geldscheinen gefundene Quittung konnte zweifellos dem Opfer zugeordnet werden.

Die Bundespolizei in Osnabrück hat Strafverfahren gegen den 23-jährigen Marokkaner und den 28-jährigen Libyer eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kamen beide wieder auf freien Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 - 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell