Bundespolizeiinspektion Stralsund

BPOL-HST: Bundespolizei stellt Gewehr sicher und vollstreckt Haftbefehl

Tribsees (ots) - Tribsees - Gestern Nachmittag (13.03.18) kontrollierten Bundespolizisten aus Stralsund in der Ortschaft Langsdorf ein PKW mit dänischem Kennzeichen. Bei der polizeilichen Kontrolle entdeckten die Beamten im Kofferraum des Fahrzeugs ein Gewehr mit Munition.

Auf die Waffe angesprochen zeigte der 58-jährige dänische Staatsangehörige seinen Repetierer (Modell: Büchse Sauer) sowie dazu gehörige Munition vor und händigte einen EU-Feuerwaffenpass aus. Der war jedoch seit April 2017 abgelaufen und ohne diesen Waffenpass darf der Mann mit dem Jagdgewehr nicht durch das Bundesgebiet reisen. Aus dem beabsichtigten Jagdausflug nach Polen wurde leider nichts, denn die Beamten haben die Waffe sichergestellt und zur Aufbewahrung an das Ordnungsamt des Landkreises Vorpommern-Rügen - Außenstelle Grimmen übergeben. Zudem muss sich der Däne wegen des illegalen Verbringens einer Schusswaffe in einen anderen Mitgliedsstaat der EU wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz strafrechtlich verantworten.

Wenige Minuten später nahmen Beamte einen polnischen Staatsangehörigen fest, der durch die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg gesucht wurde. Der 47-Jährige wurde in 2017 rechtskräftig wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verurteilt. Die Geldstrafe in Höhe von 825,00 Euro hatte er bislang nicht bezahlt. Da er diese Summer auch Gestern nicht aufbringen konnte, musste der Pole die Ersatzfreiheitsstraße von 30 Tagen in der Justizvollzugsanstalt antreten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stralsund
Bearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit
Uta Bluhm
Telefon: 03831 28432 - 106
Fax: 03831 3068918
E-Mail: uta.bluhm@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stralsund

Das könnte Sie auch interessieren: