Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

11.02.2019 – 17:37

Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: Bierflasche auf dem Kopf zertrümmert: Täter festgenommen - Opfer gesucht

Bremen (ots)

Hauptbahnhof Bremen, 10.02.2019 / 21:31 Uhr

Zwei Männer (24, 26) haben im Bremer Hauptbahnhof einen unbekannten Mann aus unklaren Gründen angegriffen. Einer schlug ihm eine gläserne Bierflasche auf den Kopf, die dabei zerbrach. Weil er eine Mütze und darüber eine Kaputze trug, könnte er keine offene Wunde erlitten haben.

Bundespolizisten wurden am Sonntagabend um 21:31 Uhr über die Videoanlage auf die Auseinandersetzung im Ostflügel vor dem Schnellrestaurant "Burger King" aufmerksam und nahmen die beiden deutschen Tatverdächtigen aus Bremen vorläufig fest. Mehrere Zeugen haben die Auseinandersetzung bemerkt.

Der angegriffene Mann konnte flüchten und ist um 21:33 Uhr auf Gleis 7 mit einer Nordwestbahn in Richtung Twistringen abgefahren. Er wird gebeten, sich unter 0421-162995 mit der Bundespolizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen