Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Hamburg

29.04.2019 – 17:31

Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: S-Bahnhof Reeperbahn: Mann attackiert Bundespolizisten-

Hamburg (ots)

Am 28.04.2019 gegen 00.30 Uhr nahmen Bundespolizisten einen Mann (m.29) unter erheblichen Widerstandshandlungen im S-Bahnhaltepunkt Reeperbahn vorläufig fest. Zuvor rempelte der Beschuldigte offensichtlich gezielt einen Bundespolizisten am Bahnsteig an. Bei der anschließenden Überprüfung der Personalien beleidigte der Mann das eingesetzte Streifenteam mehrfach auf übelste Weise. Nach einem Angriff auf die Polizeibeamten wurde der Beschuldigte zunächst an einer Wand fixiert. Dabei wirkte der Beschuldigte durch Ellenbogenstöße auf die Polizeibeamten ein. Daraufhin wurde der äußerst aggressive Mann kontrolliert zu Boden gebracht. Im Anschluss trat der Beschuldigte einer Bundespolizistin gegen den Kopf und spuckte einem Polizeibeamten in das Gesicht.

Der Beschuldigte wurde gefesselt und musste aufgrund der erheblichen Widerstandshandlungen zum Funkstreifenwagen getragen werden.

Der deutsche Staatsangehörige wurde zum Bundespolizeirevier im Bahnhof Altona verbracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen musste der Hamburger wieder entlassen werden.

Entsprechende Strafverfahren wurden gegen den Beschuldigten eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung