Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Zwei Festnahmen durch Bundespolizei nach Kioskeinbruch -

BPOL-HH: Zwei Festnahmen durch Bundespolizei nach Kioskeinbruch -
Eine Streife der Bundespolizei am S-Bahnhaltepunkt Sternschanze- Symbolfoto: Bundespolizei-

Hamburg (ots) - Am 12.07.2018 gegen 02.30 Uhr nahmen Bundespolizisten zwei Männer (m.21,21) am S-Bahnhaltepunkt Sternschanze vorläufig fest. Die Beschuldigten sind aufgrund von vorhandenem Videomaterial aus entsprechenden Überwachungskameras dringend verdächtig, zuvor gemeinschaftlich einen Kioskeinbruch am Bahnsteig begangen zu haben. Nach jetzigem Sachstand drang ein Beschuldigter gewaltsam in den Kiosk ein; der Mittäter sicherte von außen das Umfeld ab und übernahm das Diebesgut (Getränke).

Ein polizeilich einschlägig bekannter Tatverdächtiger (m.21) wurde über das LKA der Polizei Hamburg der U-Haftanstalt zugeführt; der zweite Beschuldigte (mutmaßlicher Mittäter) musste nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen werden. Gegen die deutschen Staatsangehörigen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Vor den Festnahmen wurde die Einsatzzentrale der Bundespolizei von Zeugen über Randalierer am S-Bahnhaltepunkt Sternschanze informiert. Umgehend erreichten mehrere Funkstreifenwagen der Bundespolizei die S-Bahnstation. Eine zwischenzeitlich durchgeführte Videosichtung der Überwachungskameras zeigte, dass in einen Kiosk eingebrochen wurde. Die Tatverdächtigen und die Tathandlungen waren gut zu erkennen.

Nach erfolgter Festnahme wurden beide Tatverdächtigen dem Bundespolizeirevier am Hauptbahnhof zugeführt. Bei dem Haupttäter wurde eine geringe Menge BTM aufgefunden und sichergestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,8 Promille. Bei dem Mittäter ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 0,78 Promille.

Bei dem Einbruch kam es zu erheblichen Sachbeschädigungen; die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Die weiteren Ermittlungen werden zuständigkeitshalber vom LKA der Polizei Hamburg geführt.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: