Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

11.07.2018 – 13:36

Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Festnahme nach versuchten Fahrraddiebstahl-

Hamburg (ots)

Am 10.07.2018 gegen 08.40 Uhr nahmen Bundespolizisten einen Mann (m.57) am Hamburger Hauptbahnhof nach einem Fluchtversuch unter Widerstandshandlungen vorläufig fest.

Zuvor erschien eine Frau in der Sicherheitswache am Hauptbahnhof und informierte die eingesetzten Polizeibeamten über eine verdächtige Person, die sich offensichtlich an abgestellten Fahrrädern zu schaffen machte.

Eine Streife der Bundespolizei konnte den Mann im weiteren Verlauf an einem Fahrradständer feststellen. Der Beschuldigte hatte bereits umfangreiches Werkzeug bereitgelegt und hantierte an einem verschlossenen Fahrrad herum.

Da sich der Mann vor Ort nach entsprechendem Tatvorwurf nicht ausweisen wollte sollte er zur Feststellung der Personalien der Sicherheitswache zugeführt werden. Der Beschuldigte leistete Widerstand, riss sich los und versuchte zu flüchten.

Daraufhin wurde der Beschuldigte kontrolliert zu Boden gebracht und anschließend gefesselt dem Bundespolizeirevier zugeführt.

Die Personalien konnten anschließend festgestellt werden. Das mitgeführte Werkzeug wurde sichergestellt. Gegen den mexikanischen Staatsangehörigen wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Zur Sicherung des Strafverfahrens wurde eine Sicherheitsleistung von 350 Euro eingezogen.

Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde der 57-Jährige wieder entlassen.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell