Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Dreister Ladendieb im Hamburger Hauptbahnhof -

Hamburg (ots) - Dreister Ladendieb im Hamburger Hauptbahnhof -

Offensichtlich hatte ein polizeilich bekannter Ladendieb (m.41) ein sehr großes Interesse an Armbanduhren; innerhalb von 45 Minuten wurde der Mann zweimal im gleichen Geschäft nach einem Diebstahl von Armbanduhren festgenommen.

Der Beschuldigte hatte in einem Souvenirgeschäft zwei Armbanduhren entwendet. Zivilfahnder der Bundespolizei beobachteten den Diebstahl und nahmen den Mann am 16.05.2018 gegen 16.45 Uhr vorläufig fest. Die beiden Uhren wurden unter der Jacke des Beschuldigten aufgefunden und sichergestellt. Gegen den Ladendieb wurde ein Strafverfahren eingeleitet; danach musste der Mann entlassen werden.

Nur 45 Minuten nach seiner Entlassung beobachteten eingesetzte Zivilfahnder der Bundespolizei den 41-Jährigen im gleichen Geschäft wieder bei einem Diebstahl von zwei Armbanduhren. Erneut wurde der Mann vorläufig festgenommen; die Uhren wurden im Jackenärmel aufgefunden und sichergestellt.

Ein weiteres Strafverfahren wurde gegen den iranischen Staatsangehörigen mit festem Wohnsitz in Hamburg eingeleitet. Der Mann erhielt einen Platzverweis für den Hauptbahnhof und musste wieder entlassen werden.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: