Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Schneller Fahndungserfolg - Videoüberwachung überführt Taschendieb

Berlin Charlottenburg/Wilmersdorf (ots) - Zivilfahnder der Bundespolizei nahmen am Dienstagmittag einen Taschendieb am Bahnhof Zoologischer Garten fest. Anhand der Videobilder erkannten die Beamten den Tatverdächtigen und nahmen ihn noch am Bahnhof fest.

Gegen zwölf Uhr erschien eine 68-jährige Dame mit Rollator und einem darauf transportierten Sauerstoffgerät im Revier der Bundespolizei am Bahnhof Zoologischer Garten. Sie gab an, soeben Opfer eines Diebstahls geworden zu sein. Ein unbekannter Mann hatte ihr auf der Rolltreppe von hinten in den Rucksack gegriffen und das Mobiltelefon entwendet und anschließend geflüchtet. Bundespolizisten erkannten auf den gesicherten Videoaufzeichnungen sowohl die beschriebene Tathandlung als auch den Tatverdächtigen. Daraufhin fahndeten Zivilkräfte nach dem mutmaßlichen Dieb und nahmen ihn noch im Eingangsbereich des Bahnhofs fest.

Bei der Durchsuchung des 43-jährigen Rumänen fanden die Beamten auch das Mobiltelefon der bestohlenen Deutschen und gaben es ihr zurück. Die Bundespolizisten leiteten gegen den einschlägig polizeibekannten Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls ein. Den Beschuldigten führen sie zur Erwirkung eines Untersuchungshaftbefehls am Mittwoch einem Richter vor.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: